Ana Pušica

Malerei, Atelier M.E.12

Über die Arbeit

In meiner Arbeit ist die Aktion des Malens fundamental. Es ist der Moment, in dem physische Impulse und die visuelle Vorstellungskraft auf der Leinwand vereint werden. Es ist der kreative Akt an sich, der determinierend ist.

Die Bilder sind Ausdruck meiner Subjektivität. Sie reflektieren die Poesie meiner inneren Welt, als eine Vermischung von Erinnerungen, Ideen und Zitaten meiner bevorzugten Autoren. Die Handbewegung ist genauso wichtig wie das Sujet, da die Impulse für diese physische Bewegung die Verkörperung meiner Gedanken offenbaren. Ich bin jemand, der in seiner eigenen Blase lebt. Auch wenn das sehr ruhig erscheinen mag, nur so kann ich mich wahrhaftig ausdrücken.

Meine Kunst ist ein physischer Akt, direkt, intuitiv und aus der Bewegung heraus. Darin steckt viel Energie, weshalb ich gerne auf großen Formaten arbeite, um überhaupt diese geballte Kraft unterzubringen und in den Rahmen einzuspannen. Ich versuche aus einer Kombination verschiedener Techniken eine neue und interessante Oberfläche zu schaffen und nutze dafür eine Menge diverser Bewegungen, Gesten und Zufälligkeiten. Aus der Mixtur der Oberflächen und Schichten entsteht schließlich so etwas wie ein figürliches Bild.

Die Idee hinter der Arbeit ist die Entwicklung einer Dynamik und Materialität durch Farben. Manchmal sind die Oberflächen stark bearbeitet, manchmal ausdrucksstark flüssig oder sie sind extravagante Farbtropfen. Die Bilder sind nicht abstrakt, aber auch nicht strikt figurativ. Obwohl kein identifizierbares Portrait abgebildet ist, rufen die Bilder vielseitige Assoziationen hervor: rotes, heißes Magma, freches Pink und Orange oderwolkige Farbspektren. Im Ergebnis strahlen die Bilder eine intensive Helligkeit aus.

gefördert
von der Domagkateliers gGmbH
und vom Kultureferat der Landeshauptstadt München

Umsetzung BUBBLE AROUND