Judith Neunhäuserer

Bildhauerei, Installation, Performance, Atelier S.E.03

Judith Neunhäuserer, 1990 geboren in Bruneck (Italien), studierte Bildhauerei und Religions- und Kulturwissenschaft in München und Istanbul.
Das Kunststudium schloss sie 2017 als Meisterschülerin von Stephan Huber ab.

2017-18 war sie Artist in Residence am Hanse-Wissenschaftskolleg in Delmenhorst und unternahm in Kooperation mit dem Alfred-Wegener-Institut eine Expedition zu dessen Forschungsstation in der Antarktis. Der Expeditionsbericht "Albedo" wurde 2018 mit der Debütantinnenförderung der Gedok München publiziert.

2019 verbrachte sie als Stipendiatin des Südtiroler Künstlerbundes an der Cité Internationale des Arts in Paris und erhielt das Stipendium Bildende Kunst der Stadt München (mit Mathias R. Zausinger).

Ihre künstlerische Arbeit umfasst eine Vielzahl an Medien und wurde in Ausstellungsräumen und Galerien Münchens sowie im Ausland gezeigt.

2021 setzt sie ihre Erkundung der Polargebiete, damit verbundener Mythen und wissenschaftlicher Praxen, auf einer Segelschifffahrt in der Arktis fort.

gefördert
von der Domagkateliers gGmbH
und vom Kultureferat der Landeshauptstadt München

Umsetzung BUBBLE AROUND